Patchwork & Quiltgruppe
Aktuell   Projekte   Galerie   Kontakt   Start
 






  JURA STOFF WERK eine Gruppe und acht Frauen

Seit Oktober 1998 trifft sich unsere Patchworkgruppe regelmäßig und arbeitet an gemeinsamen und individuellen textilen Projekten. Wir acht Frauen sind in verschiedenen beruflichen Tätigkeiten engagiert und sorgen für unseren Familien - zusammen haben wir 32 Kinder. Doch daneben wollen wir die kreativen und künstlerischen Inhalte, die wir in unseren Ausbildungen kennengelernt haben auch weiterhin umsetzen.

In der Beschäftigung mit Patchwork fanden wir eine Technik, die für jede von uns anregend und reizvoll ist. In dieser Technik zeigen sich unsere acht unterschied-lichen Temperamente mit dem jeweils eigenen persönlichen Ausdruck.

Neben den individuellen Arbeiten jeder einzelnen von uns ist es der Gruppe immer wichtig, ein gemeinsames Werk zu erarbeiten. Mit unserer ersten gemeinsamen Arbeit ACHTWASSER nahmen wir im Jahr 1999 mit Erfolg am Wettbewerb der VHS Eichstätt teil, was uns bestätigte und im gemeinsamen Tun anspornte.

In den folgenden Jahren entstanden JURA-ACHTER (2000) als ein Beitrag zum VHS-Wettbewerb Heimat, LEANDER UND LAVINIA (2002) ein Rosenquilt und SPEIS UND TRANK (2005) ein Quilt (Wandbild) für das Jugendhaus Josefstal am Schliersee.

Bei allen diesen Arbeiten entwickelten wir gemeinsam aus einer Idee den Entwurf und wir beteiligten uns allesamt an der Umsetzung und Ausführung. Einige unserer Arbeiten wurden in den Jahren 2001, 2002 und 2005 bei Ausstellungen in Dachau gezeigt, die der dortige Verein Art-Textil veranstaltete.

Im Frühsommer 2006 veranstalteten wir mit der Ausstellung "Hände gestalten mit Stoff" zum ersten Mal eine gemeinsame Werkschau.

Im Dezember 2007 beteiligten wir uns erstmals mit einem Stand beim Weihnachtsmarkt im Forstamt Eichtätt, angeschlossen war eine kleine Ausstellung mit neuen Werken unserer Gruppe.

Die nächste große Ausstellung fand im Juni 2008 statt. Wir zeigten die Ausstellung "Fäden verbinden Frauen". Mit dieser Ausstellung holten wir zum ersten Mal Werke anderer Textilkünstlerinnen nach Eichstätt. Der Gemeinschaftquilt AFGHANISCHE GÄRTEN (2008), den wir speziell für diese Ausstellung entworfen und genäht haben, hängt jetzt im Rathaus der Gemeinde Kinding.

Auch 2009 wurde die Ausstellungsreihe mit textilen Werken fortgesetzt. Im Mai waren die Quilts der BOSNA QUILT WERKSTATT ein Besuchermagnet in der ehemaligen Johanniskirche von Eichstätt.

Eine weitere "Patchworkinfizierte" ist inzwischen zu uns gestoßen und wir freuen sehr, nun zu neunt, neue Projekte anzugehen und umzusetzen.